Wie reinigt man einen Flachmann?

Hilfsmittel für die Flachmann Reinigung

 

 

Reinigungsmittel für einen Flachmann

Als treuer Begleiter darf der Flachmann bei vielen Unternehmungen einfach nicht fehlen. Nach intensivem Gebrauch können sich in jedem Flachmann allerdings in seinem Inneren unschöne Ablagerungen bilden. Diese haben natürlich in einem Trinkgefäß nichts zu suchen und können sogar gesundheitsschädlich sein. Alleine schon aus hygienischen Gründen kommt daher der Innenreinigung eines Flachmanns große Bedeutung zu. Der Verschluss des typischen Flachmanns ist leider recht klein, sodass es nicht möglich ist mit bloßen Händen in das Flascheninnere zu gelangen. Doch schon mit einfachen Hilfsmitteln und wenig Aufwand ist es möglich, eine gründliche und tiefenhygienische Flachmannreinigung durchzuführen. Die Zeit für diese Reinigungsprozedur sollte man sich einfach nehmen, um lange Freude an seinem Flachmann zu haben.

Falls die Reinigung zu aufwendig ist, hier in unserem Shop für Flachmänner könnt ihr einen Neuen bestellen.

Die Innenreinigung des Flachmanns sollte mit kochendem Wasser beginnen

Kochendes Wasser tötet die meisten schädlichen Bakterien und Keime innerhalb kurzer Zeit sicher ab. Deshalb sollte zur Innenreinigung des Flachmanns zunächst kochendes, möglichst kalkarmes reines Wasser ,also ohne irgendwelche Reinigungszusätze, verwendet werden. Vor dieser Anwendung unbedingt nochmal das Material des Flachmanns auf dessen Hitzebeständigkeit überprüfen. Die meisten Flachmänner aus Metall, Glas oder Ton überstehen das Einfüllen von kochendem Wasser problemlos. Nachdem das Wasser etwa bis zur Hälfte eingefüllt wurde, den Flachmann verschließen und dann bitte vorsichtig kurz und kräftig schütteln. Dann etwa 5 Minuten stehenlassen und anschließend das Wasser ausgießen. Um den Verschmutzungsgrad im Inneren des Flachmanns einschätzen zu können, bitte auf die Konsistenz des Wassers achten. Ist das Wasser ganz klar, so ist das ein gutes Zeichen die Hygiene betreffend, ist das Ausgusswasser jedoch verfärbt oder befinden sich darin feste Stückchen, so ist der Hygienezustand des Flachmanns bereits als bedenklich einzustufen. Die Prozedur sollte je nach Verschmutzungsgrad bis zu fünfmal wiederholt werden.

Wer ganz sicher gehen will, der sollte insbesondere die farbigen Flachmänner mit Isoprophylalkohol ausspülen. Isoprophylalkohol ist ein reiner Desinfektions-Alkohol und wird auch in Krankenhäusern und Arzt-Praxen eingesetzt.

Einsatz von Flaschenbürste und Reinigungsmitteln

Nach Beendigung des ersten Spülgangs kommt eine geeignete Flaschenbürste zum Einsatz, mit deren Hilfe der Innenraum des Flachmanns gut und gründlich gereinigt werden kann. Der Fachhandel bietet entsprechende kleine Spezialbürsten an. Durch leichten mechanischen Druck kann so eine effektive Reinigung des Flachmanns erreicht werden. Erst jetzt kommt der dritte und letzte Reinigungsgang, bei dem auch Reinigungsmittel zum Einsatz kommen. Das Verwenden von handelsüblichem Spülmittel hat sich allerdings nicht als hilfreich erwiesen. Vielmehr sollten spezielle kleine Reinigungstabs verwendet werden, die ebenfalls im Fachhandel erhältlich sind. Die Tabs setzen in Verbindung mit Wasser eine gute Reinigungswirkung auf der Basis von Chlor, Wasserstoffperoxid oder Aktivsauerstoff frei. Nach Eingabe des Tabs, der auch halbiert, oder zerdrückt werden kann, wird wieder etwas heißes Wasser aufgefüllt.
Bitte in jedem Fall die Angaben des Herstellers für die Anwendung der Reinigertabs beachten. In der Regel wird nach dem Eingeben des Tabs kräftig geschüttelt und dann sollte die erforderliche Einwirkzeit für die Tiefenreinigung unbedingt eingehalten werden. Anschließend muss auf jeden Fall mehrmals mit klarem Wasser sorgfältig nachgespült werden, um Schmutz- und Reinigerreste ganz zu entfernen. Auch für diesen letzten Reinigungsvorgang kann heißes Wasser verwendet werden. Der allerletzte Spülvorgang sollte aber mit kaltem Wasser erfolgen.

Der letzte Schritt zum Reinigen des Flachmanns ist das Trocknen über Nacht

Auf keinen Fall den Fehler machen und den Flachmann nach der Reinigungsprozedur sofort wieder verschließen. Denn die Trocknung ist ebenfalls sehr wichtig. Dazu am besten den Flachmann offen nach unten geneigt für mindestens einige Stunden liegenlassen, möglichst über Nacht. Ist ein Flachmann oft im Gebrauch, dann sollte diese Reinigungsprozedur alle 3 Monate wiederholt werden und zwar unabhängig davon, welche Flüssigkeiten zum Trinken eingefüllt wurden. Die Aufbewahrung eines Flachmanns sollte stets aufgeschraubt an einem kühlen, trockenen Ort erfolgen, damit sich in seinem Inneren möglichst keine Keime ansiedeln und vermehren können.

Zusammenfassung

Reinigung von aussen

  • Lackierte Flachmänner mit weichen Lappen polieren.
  • Unlackierte Flachmänner (keine Hochglanzpolierten) mit Schrabbatz von groben Schmutz befreien, anschließend mit weichen Tuch nachpolieren.
  • Alle Flachmänner im leeren Zustand unverschlossen aufbewahren.

Hilfsmittel

  • Flaschenbürsten
  • Lappen
  • Zahnreiniger Tabs
  • Schrabbatz, Topfreiniger (nicht für farbige Flachmänner)

Reinigung von innen

  • Als erstes mehrmals gründlich ausspülen.
  • Zahnreinigungstabs kann im inneren gegen grobe Verschmutzung anwenden.
  • Kleine Flaschenbürsten eignen sich auch zum reinigen.
  • Nach Reinigung mehrfach gründlich Ausspülen