Hier einige Pflege- und Reinigungshinweise für dein Zippo

Reinigung von Innen

  • Dadurch dass ein Zippo ein sehr robustes Feuerzeug ist, benötigt dieses keinen großen Pflegeaufwand.
  • Hier aber trotzdem ein paar Tipps zu Reinigung, damit ihr lange Freude an eurem Zippo habt.
  • Als erstes das Zippo aufklappen.
  • Am gelochten Kamin den Einsatz herausziehen.
  • Mit einem mit Feuerzeugbenzin getränkten Papiertuch den Einsatz reinigen.
  • Anschließend den Kamin, am besten mit einem Wattestäbchen, welches auch im Feuerzeugbenzin getaucht wurde, reinigen.
  • Auch können mit dem Stäbchen die Löcher im Kamin geputzt werden.
  • Bei Bedarf kann jetzt noch der Docht gekürzt werden.
  • Dazu mittels einer Pinzette den Docht etwas nach oben ziehen und mit einer Nagelschere den verbrannten Docht abschneiden.
  • Der Docht sollte ca. 1 cm herausstehen.
  • Wenn das Reibrad in Verbindung mit einem neuen Feuerstein keine ordentlichen Funken macht, solltest du mit einer Büroklammer oder einer dickeren Nadel die Reibradzwischenräume frei kratzen.
  • Das war eigentlich schon alles, nur noch das Zippo wieder zusammensetzen.

Reinigung von außen

Wer ein Zippo-Feuerzeug sein eigen nennt, der möchte natürlich, dass es strahlt wie am ersten Tag. Doch das erfordert, dass das Feuerzeug auch gepflegt und gereinigt wird. Aber auch bei so banalen Aufgaben, wie das Reinigen eines Zippos, kann man Fehler machen. Wir zeigen, worauf es ankommt und auf was man achten sollte.

Es hängt von der Beschaffenheit des Zippo-Feuerzeugs ab, welche Reinigungsmittel angewendet werden dürfen. Damit die natürliche Patina des Feuerzeugs erhalten bleibt, sollte ein Zippo in Hochglanz mit Messingpolitur gereinigt werden. Bei einem gebürsteten Zippo kommt ein Spülschwamm zur Anwendung. Vorsichtig reibt man diesen in Richtung der Bürstung. Auf keinen Fall dürfen Scheuerpads eingesetzt werden.

Das nostalgische Aussehen bei Zippo mit Antiklook wird durch eine spezielle Oberflächenbehandlung erzeugt. Diese hält leider nicht ewig, sondern nutzt sich im Laufe der Zeit leider ab. Kommt die Oberfläche in Kontakt mit Alkohol oder Benzin, wird sofort die Oberfläche angegriffen und geschädigt. Deshalb muss beim Auffüllen von Benzin unbedingt darauf geachtet werden, dass nichts überläuft.

Bei goldfarbenen Zippos reicht ein Lappen mit Wasser vollkommen aus, um die Flächen des Zippos zu reinigen. Alternativ dazu kann auch Zippobenzin verwendet werden.

Explosivzeichnung Zippo Benzinfeuerzeug

Fazit

Ein Zippo sieht aufgrund des ständigen Gebrauchs nach Jahren nicht mehr so aus wie neu. Messing läuft an, das ist völlig normal. Doch mit ein wenig Pflege lässt sich sein Aussehen noch eine Weile bewahren. Einen großen Aufwand bedarf die Reinigung nicht und mit einfachen Mitteln ist das Zippo wieder sauber und erstrahlt in neuem Glanz.

Du möchtest ein neues Feuerzeug?